Skip to main content

Glatz GmbH & Co KG:

ERP-Lösung für Agrar- und Lebensmittelhandel aus einem Guss

Die Glatz GmbH & Co KG ist ein österreichisches Familienunternehmen mit 125-jähriger Tradition im Agrar- und Lebensmittelgroßhandel. Sein hohes Import-Export-Aufkommen macht das Unternehmen mit Zentrale in Wien zu einer internationalen Drehscheibe für landwirtschaftliche Produkte und Nahrungsmittel. Zu den Kunden zählen der europäische Agrar- und Lebensmittelhandel, Lebensmittelverarbeiter sowie Einzelhandelsketten.


Bei der Ablöse der bestehenden heterogenen ERP-Lösung bestand das wichtigste Ziel darin, die Auftragsabwicklung, alle Geschäftsfelder und Branchenspezifika sowohl im Bereich Agrarhandel als auch im Lebensmittelgroßhandel komplett und einheitlich abzudecken. „Wir vereinen bei Glatz sehr unterschiedlich arbeitende Sparten mit einem Bedarf an verschiedensten Instrumenten. Dafür benötigen wir eine homogene Lösung, die alle Prozesse im System abbildet.“, erläutert IT-Leiter Mag. Stefan Wohlmuth. „Wir wollten ohne die bestehenden Satelliten-Applikationen, die keine durchgängige Abbildung der Warenflüsse zuließen, auskommen.“ Mit der Umsetzung wurde die PCS IT-Trading als Anbieter der führenden ERP-Lösung für den Großhandel TradeControl beauftragt. Die Lösung deckt sowohl die Branchenanforderungen des Agrarhandels als auch jene des Lebensmittelgroßhandels standardmäßig ab, jedoch wurden im Auftrag Firma Glatz auch Erweiterungen realisiert. Mag. Wohlmuth: „Uns haben der Leistungsumfang und die Flexibilität von TradeControl sowie das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt.“

AGRARHANDEL MIT KONTRAKTVERWALTUNG

Im Agrarhandel konzentriert sich die Firma Glatz primär auf Agrarrohstoffe wie Getreide, Futtermittel oder Dünger und kauft sowohl in Österreich wie auch ganze Schiffsladungen an internationalen Börsen ein. Fast alles wird von Kunden- wie auch Lieferantenseite über Kontrakte abgewickelt, die in beliebigen Tranchen freigestellt und ausgeliefert werden. Die Kunden werden sowohl aus den eigenen Lagern als auch über eine Back-to-back-Beschaffung direkt vom Lieferanten bedient. „Die Herausforderung für die Software besteht darin, sämtliche Tätigkeiten rund um die Warenbewegungen inklusive Kontraktwesen, Disposition und Transport in der Warenwirtschaft abzubilden.“

 

TradeControl verwaltet zusätzlich zu den Lagermengen auch die vertraglich zugesicherten Kontraktmengen, die entweder auf Abruf oder regelmäßig geliefert werden, und sorgt für Transparenz bei den verfügbaren, disponierten und gelieferten Mengen. Der gesamte Bestand sollte sich möglichst mit den Verkaufskontrakten decken, um hohe Lagerkosten zu vermeiden, aber auch, um nicht short zu sein, damit alle Verpflichtungen erfüllt werden können. Dank der Übersicht über die in TradeControl bei den Kontrakten hinterlegten Mengen sind für die Freistellung der Lieferung einer Teilmenge nur mehr wenige Mausklicks nötig.

NACHVERFOLGBARKEIT UND GEFAHRENGÜTER

Die Warenflüsse der Firma Glatz müssen exakt nachvollzogen werden können. Vor allem im Streckengeschäft ist eine durchgängige Belegkette von der Warenbestellung bis zur Verkaufsrechnung inklusive sämtlicher Zusatzaufgaben wie Verzollung oder Transport von zentraler Bedeutung.

 

Der Handel mit Pflanzenschutzmitteln bringt zusätzliche spezifische Anforderungen an eine ERP-Lösung mit. „Hier gibt es strenge gesetzliche Reglementierungen und für jedes Produkt ein eigenes System an Gefahrenpunkten“, erläutert Mag. Wohlmuth. Durch die Hinterlegung der Kennzeichnung in den Stammdaten werden auch die Transportaufträge und Lieferscheine automatisch wie gesetzlich vorgeschrieben als Gefahrengut gekennzeichnet.

KOMPLEXE TRANSPORTAUFTRAGSABWICKLUNG

Der Transport wird zu einem hohen Grad von der Firma Glatz selbst mit Frächtern organisiert. Die Bandbreite reicht von der Einzelpalette bis zu einer kompletten Schiffsladung mit einigen tausend Tonnen und auch die Transportwege differieren stark. Die gesamte Historie aller bisherigen Fuhren mit Frächtern, Strecken, Preisen etc. ist bei TradeControl hinterlegt, sodass vom System Vorschläge für einen Transportauftrag erfolgen und dieser auch direkt aus TradeControl heraus realisiert wird.

GETREIDEEINKAUF DER FILIALEN MIT SILOVERWALTUNG

In den Filialen der Firma Glatz im Burgenland und den Partnerstandorten im  Marchfeld wird regional Getreide eingekauft, gereinigt, getrocknet, eingelagert und weiterverkauft. Bei der Anlieferung durch die Landwirte wird das Getreide verprobt, die erfassten Werte werden von TradeControl gegengeprüft und mit der jeweiligen Qualitätsstufe abgeglichen. „Die Berücksichtigung der Verrechnungs- und Gewichtslogik ist hier ganz wesentlich. Wir benötigen hier ein komplexes Abrechnungssystem nach den Gepflogenheiten des Rohwarenaufkaufs in der Landwirtschaft unter Berücksichtigung aller Abzugskriterien wie Qualität, Trocknungsgrad, Gewicht, verrechenbaren Aufwänden etc. All das wird von TradeControl abgewickelt“, erklärt Mag. Wohlmuth. Die Preise können als Fixpreise oder gekoppelt an Börsenwerte festgelegt werden.

LEBENSMITTELGROßHANDEL

Im Bereich Lebensmittelgroßhandel reicht die Palette von Fisch-, Obst- und Gemüsekonserven bis hin zu Reis und Hülsenfrüchten. Unter der Marke „Farmers Country“ werden Nüsse und Trockenfrüchte angeboten. Die Lagerung, Abfüllung und Logistik übernehmen Speditionen als Lagerdienstleister. „In diesem Bereich müssen wir chargengeführte Warenflüsse abbilden können, Ablaufdaten berücksichtigen, alle Lagerbewegungen steuern und mit dem externen Lagerhalter über EDI-Anbindungen kommunizieren können“, erläutert Mag. Wohlmuth. Die gesamte Supply Chain, von den Einzelhandelsketten bis hin zur Spedition, wird vom Auftrag bis zur Rückmeldung zum Lagerstand über TradeControl abgewickelt.

LAUFENDE WEITERENTWICKLUNG

IT-Leiter Mag. Wohlmuth ist sicher, mit TradeControl auf die richtige ERP-Lösung gesetzt zu haben: „TradeControl bringt uns einen Mehrwert in der täglichen Arbeit und die Möglichkeit, auf neue Anforderungen flexibel zu reagieren. Unser Unternehmen hat sich seither weiterentwickelt, es galt neue Anforderungen und neue Prozesse abzubilden. Die umfassende ERP-Lösung, wie wir sie heute im Einsatz haben, bietet uns wesentlich mehr Transparenz, da wir alle Daten zentral im Zugriff haben, um sie beliebig auswerten zu können. Dadurch ergeben sich wichtige Informationen, die uns vor der Einführung von TradeControl in dieser Form nicht zur Verfügung standen. Unsere Ansprechpartner sind mit unserem Unternehmen und unserer Lösung bestens vertraut, sodass wir neue Ideen gemeinsam entwickeln und umsetzen können.“

 

DOWNLOAD PDF