Skip to main content

EINKAUF

Die Beschaffung ist ein zunehmend maßgeblicher Faktor für den Unternehmenserfolg. Die Optimierung Ihrer Einkaufsprozesse stellt ein wesentliches Potenzial an Kosten- und Zeitersparnis dar. TradeControl unterstützt den Einkauf bei der Steigerung von Qualität und Termintreue und der Minimierung der  Beschaffungskosten.

EFFIZIENTE UND KOMFORTABLE BESTELLUNG

Das Einkaufs-Modul von TradeControl deckt alle einkaufsspezifischen Prozesse eines Unternehmens von der Lieferantenauswahl über die Bestellabwicklung und -evidenz bis hin zum Wareneingang und der Rechnungskontrolle ab. Das praxisorientierte Softwarekonzept ermöglicht effizientes Arbeiten in höchster Qualität.

 

Aufgrund der Verkaufswerte in den vergleichbaren Vorperioden werden Bedarfe hochgerechnet. Die Alarmfunktion von TradeControl z. B. bei unterschrittenen Mindestbeständen stellt sicher, dass der Einkauf rechtzeitig reagieren kann.  Der integrierte Workflow vereinfacht die Kommunikation mit dem Vertrieb, z.B. bei Einlangen von Bestellware wird eine automatische Information generiert.

 

TradeControl  punktet mit einer Bestpreisfindung durch die Hinterlegung mehrerer Lieferanten je Artikel und systemunterstützte Anfragen beim Lieferanten. Bestellvorschläge, die unter Berücksichtigung unterschiedlichster Regeln für Mindest- bzw. Maximalbestände, saisonaler Schwankungen, getätigter Aufträge etc. vom System erstellt werden, können vom Einkauf aufgrund von geänderten Mengenanforderungen, Staffelpreisen und anderen Kriterien komfortabel überarbeitet werden oder direkt in eine Bestellung umgewandelt werden. TradeControl generiert Bestellungen auch auftragsbezogen und verwaltet Ihre Rahmenaufträge.

LIEFEREVIDENZ UND WARENEINGANGSKONTROLLE

Mit TradeControl haben Sie Ihre Lieferanten noch besser im Griff. Die erhaltenen Auftragsbestätigungen werden in TradeControl verwaltet, die zugesagten Liefertermine evident gehalten und allenfalls beim Vorlieferanten eingemahnt. 

Mit dem Wareneingang wird ein Eingangslieferschein angelegt. Durch die Zuordnung zu den hinterlegten Bestellungen ist eine direkte Kontrolle von abweichenden Lieferungen gegeben. Jede Position kann als Teilmenge gebucht werden, der Rest wird in Evidenz gehalten. Im Falle von Abweichungen zu vereinbarten Preisen bzw. Mengen können automatisiert Belastungsnoten an die Lieferanten erstellt werden.

 

Die diversen Elemente der Wareneinstandskosten wie Versicherung, Zölle oder Fracht werden dem Nettowert der Warenkosten jedes einzelnen Artikels zugerechnet, um damit die tatsächlichen Wareneinstandspreise neu zu berechnen.

Kosten und Zeitersparnis durch effiziente Einkaufsprozesse

 

Minimierung der Beschaffungskosten

 

Bestpreisfindung

 

Optimierte Bestellvorschläge

 

Kommissionsbestellung; Ad-hoc-Bestellung aus einem Kundenauftrag

 

Steigerung der Termintreue durch Evidenzen und unterstütztes Bestellmahnwesen

 

Qualitätssteigerung durch systemunterstützte Wareneingangskontrolle